Kandidatur zur Bundestagswahl 2017

Ja, es ist so wahr wie Hundekot vor meinem Haus:

Maria von Bolla wurde am 28.11.2016 von der Partei Die PARTEI Pankoff zur Direktkandidatin für Berlin-Pankow, was auch den durch und durch schwäbischen Prenzlauer Berg mit einschliesst mit einer 2/3-Mehrheit von 10 zu 5 Stimmen für die Wahl des Deutschen Bundestages im September 2017 bestimmt.

Kanzlerkandidat ist erstmal Serdar Somuncu, der ein sehr sehr guter Türke ist, der besser sprechen als ich schreiben kann.

Aber ich kann auch sprechen, noch. Allerdings wird sich Maria in 2017 mit extremer Sicherheit zur leidenschaftlich weirden Politpussypuppe transformieren und als willige PARTEI-Pussy alle Inhalte vertreten, die das Matriarchat in Pankow und die Machtübernahme in Deutschland sichern und dabei ganz nebenbei auch sämtliche Inhalte durch puren und gekonnten Porno-Populismus überwinden.

PopUp02

 

Sehr sehr gute und sehr sehr wichtige Links um die niemand, ich wiederhole: niemand, herumkommt, nichteinmal eine echte Scheide:

http://die-partei.net/pankow (Ortsverband Pankow) https://de-de.facebook.com/DiePARTEIPankow/

http://die-partei-berlin.de (Landesverband Berlin) https://www.facebook.com/DiePARTEIBerlin/

http://die-partei.de (Bundesverband Die PARTEI) https://de-de.facebook.com/DiePARTEI/

 

Seit heute um 5.45 wird zudem zurückgeschossen mit dem sehr guten Blog der PARTEI-Frauen:

http://PARTEIFrauen.de/

oder wahlweise

http://SCHEIDEWEG.raumforschung.EU

 

 

 

Das Bild hier hat die großartige Street-Art-Fotografin Marga van den Meydenberg aus diesem Berlin von der Bundestagswahlkandidatin geschossen. DANKE.

Es schreibt die Freifrau Maria von Bolla zu Ihrem Vergnügen.

Posted in Arbeit, Berlin, BTW2017, Bundestag, Bundestagswahl, Die Happy Few, Die PARTEI, Maria von Bolla, Pankoff, Performance, Politik, Prenzlberg, Raumforschung, Scheideweg, Tittenterror, Turbopolitik, Uncategorized Tagged with: , , , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*